grau | töne

Flugtaxis und Tablets

Kaum wurde die neue Stelle der Staatssekretärin im Kanzleramt (Staatsministerin) für Digitalisierung geschaffen und die bisherige Staatssekretärin im Verkehrsministerium Dorothee Bär dafür designiert (was also keine „Beförderung“ darstellt), darf sich die zukünftige Amtsinhaberin auf allen Kanälen äußern, übrigens im Unterschied zu den designierten Ministern. Sehenswert insbesondere das Interview mit Marietta Slomka im heute-journal und dessen Zusammenfassung bei Spiegel Online

Doch während sich die Medien und die Twitter-Bohème vor allem an Bärs Visionen vom „Flugtaxi“ abarbeiten, werden die wesentlich dramatischeren Aspekte ihrer Aussagen schlichtweg übersehen. Das „Flugtaxi“ stellvertretend für ihre Forderung, „groß zu denken“ ist im Übrigen weder falsch noch lächerlich, sondern genau das, was die Politik viel öfter zeigen und dann aber auch umsetzen müsste. Allein die Situation (noch nicht im Amt, auf dem letzten Posten nicht viel erreicht, die Äußerung zu den Breitbandanschlüssen von vor ein paar Wochen) war allenfalls etwas unpassend. Nein, das Problem liegt woanders: während einige wenige Stimmen zumindest noch ihre Forderungen zur Aufweichung des Datenschutzes kritisierten, bleiben ihre Aussagen zur Digitalisierung der Schulen völlig ohne Reaktion. Dabei sind die Forderungen „Tablets für alle“ und „Programmieren für alle Grundschüler“ weder besonders visionär (also gerade nicht „groß gedacht“), noch sind sie das, was für eine nachhaltige Digitalisierung der Schule wirklich notwendig sind. Vielmehr klingen sie exakt wie die relativ einfallslosen Forderungen, die in schönster Regelmäßigkeit von der Industrielobby verbreitet werden.

Eine designierte Staatssekretärin macht also bereits vor Amtsantritt deutlich, dass ihr ihr Programm von Lobbyisten wie der Bertelsmann-Stiftung und anderen Industrievertretern diktiert wird. Rosige Zeiten also für diejenigen, die weiterhin an unausgegorenen Konzepten und einer Bildungsdigitalisierung per Gießkannenprinzip verdienen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.